Mit Sicherheit: CE

Die neuen Safety
Module für alle
Maschinen

keep safety

Für mehr Sicherheit in Ihrer Produktion

Services für Maschinensicherheit auf höchstem Niveau – das ist unser Anspruch. Mit den 7 neuen Safety Modulen begleiten wir Sie auf dem Weg zur CE-Zertifizierung: ganz unabhängig von der Technologie.

Ing. Thomas Müller, zertifizierter Maschinensicherheitsexperte, Referent TÜV Akademie

Ing. Thomas Müller

„Gefahren halten sich nicht an Grenzen“

„ … Risiken machen an Technologiegrenzen nicht halt! Oft entstehen Gefahren sogar erst durch das Zusammenspiel verschiedener Technologien. Denn selbst wenn es um scheinbar simple Bewegungen geht, können dafür schon komplexe mechatronische Abläufe erforderlich sein. Daher begleitet Festo den Prozess von der Analyse bis zur sicheren Maschine technologie- und herstellerunabhängig …“

Ing. Thomas Weiß, zertifizierter Maschinensicherheitsexperte

Ing. Thomas Weiß

„Mensch und Maschine - eine neue Herausforderung für Safety?“

„ … Ein Roboter ist per Definition in der Maschinenrichtlinie eine unvollständige Maschine – er ist somit Teil einer Maschine und hat als solche die Maschinenrichtlinien faktisch zu erfüllen. Für den Fall einer Kollision zwischen Mensch und Roboter an Arbeitsplätzen mit kollaborierenden Robotern sind Grenzwerte für die einwirkende äußere Gesamtkraft und den lokalen maximalen Druck in der Kollisionsfläche festgelegt worden. Für eine bestimmte Risikosituation wird die akzeptierte Beanspruchungsgrenze durch die Schmerzschwelle definiert…“

Safety CE Services

Gehen Sie kein Risiko ein!

105.000 Arbeitsunfälle pro Jahr – mehr als die Hälfte im Produktionsbereich.
>> keep safety

1. Risikobeurteilung

Erster Schritt: Gefahren erkennen und antizipieren

STOPP – GEFAHR! Jede Maschine/unvollständige Maschine birgt Gefahren, die schon lange vor ihrem Einsatz erkannt und gebannt werden müssen. Eine detaillierte Risikobeurteilung ist daher gesetzlich vorgeschrieben. Aber wo genau sind diese Risiken versteckt, und mit welchen Eventualitäten ist zu rechnen? Festo unterstützt projektbegleitend bei der Auffindung und Bewertung von Gefahren für die Sicherheit von Mensch und Maschine - die Grundlage für ein umfassendes Sicherheitskonzept.

  • Erkennen und bewerten von Gefahrenstellen
  • Konstruktionsunterstützung zur Gefahrenreduktion

2. Sicherheitskonzept/Sicherheitsdesign

Gefahr erkannt – Gefahr gebannt

Auf Basis der Risikobeurteilung/Maschinenanalyse gilt es Maßnahmen zu setzen, die die Gefahren für Mensch und Maschine minimieren. Festo erarbeitet gemeinsam mit den Kunden das optimale Sicherheitsdesign – technologie- und herstellerunabhängig. Das Ergebnis ist ein verbindliches, unterfertigtes Sicherheitskonzept: ein verpflichtender Baustein auf dem Weg zum CE-Kennzeichen und zur sicheren Maschine.

  • Analyse der Risikobeurteilung
  • Definition der erforderlichen Komponenten und Tätigkeiten
  • Technologie- und herstellerunabhängige Lösungsausarbeitung der Sicherheitsfunktionen (Pneumatik, Elektrik, Hydraulik und Steuerungstechnik)

3. PL-Berechnung (Performancelevel-Berechnung)

Maschinensicherheit in Zahlen

Wie sicher wird meine Maschine? Der Performancelevel ist ein wichtiger Indikator dafür. Vom Sensor über die Steuerungstechnik bis zum Aktor: Alle Risiken und die entsprechenden Sicherheitsfunktionen fließen in die Berechnung des Performancelevels ein. Die Experten von Festo führen die herstellerunabhängigen Datenrecherchen durch, und berechnen den Performancelevel mithilfe der Software Sistema – die Grundlage jeder guten Dokumentation und ein weiterer großer Schritt zur Erlangung des CE-Kennzeichens

  • Berechnung des Performancelevels der Sicherheitsfunktionen
  • Dokumentation als Nachweis des erreichten Performancelevels mit herstellerunabhängiger Datenrecherche

4. Prüfung/Dokumentation

Dokumentieren – nicht verlieren

Die umfassende Dokumentation der Risiken und der Maßnahmen zu deren Minderung ist von entscheidender Bedeutung – insbesondere, wenn doch einmal etwas passiert. Eine gut gemachte Dokumentation ist ein zentraler Baustein zur Absicherung ihres Erstellers. Nicht umsonst heißt es unter Maschinensicherheitsspezialisten: „Wer schreibt, der bleibt.“ Umso wichtiger ist es, dass die Dokumentation alle relevanten Informationen und die entsprechenden Nachweise enthält. Alles drin - alles dran? Die Experten von Festo überprüfen technische Dokumentationen und Bedienungsanleitungen auf ihre Vollständigkeit und formale Richtigkeit.

  • Überprüfung der technischen Dokumentation auf ihre Vollständigkeit und formale Richtigkeit
  • Aufzeigen von Optimierungsmöglichkeiten bei der Dokumentation
  • Feedback zur Qualität / Usability der Dokumentation

5. Validierung

Endgeprüfte Sicherheit

Was passiert, wenn zum Beispiel der Bediener in die laufende Maschine greift, wenn plötzlich der Strom weg ist oder die Steuerung des Roboters versagt? Geht das Sicherheitskonzept auf, und vor allem: Wurden wirklich alle Maßnahmen wie vorgesehen umgesetzt? Festo sorgt für die zuverlässige Validierung der Sicherheitsfunktionen auf fertiggestellten Maschinen und unvollständigen Maschinen – unterfertigtes, verbindliches Protokoll inklusive. Eine unabhängige Endüberprüfung von zertifizierten Experten für Maschinensicherheit.

  • Überprüfung der Wirksamkeit und Vollständigkeit des Sicherheitskonzeptes an der Maschine (Black-Box-Test)
  • Endüberprüfung der umgesetzten Sicherheitslösungen
  • Unabhängige Abschlussanalyse der gesetzten Maßnahmen mit unterfertigtem, verbindlichem Protokoll

6. Maschinenanalyse

Noch alles „safe“?

Wurden an einer bestehenden Maschine im Laufe ihrer Lebenszeit Veränderungen vorgenommen? Ist das Sicherheitskonzept den heutigen Anforderungen entsprechend, oder haben sich womöglich die rechtlichen Rahmenbedingungen maßgeblich verändert? Bestehende Maschinen können für den Werker und den Betreiber der Anlage schnell zum Risiko werden. Die Spezialisten von Festo überprüfen bestehende Maschinen auf die Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorgaben – verbindliches, unterfertigtes Protokoll inklusive. Das ist die ideale Grundlage für die Erstellung eines neuen Sicherheitskonzepts.

  • Erfassung des Ist-Zustands einer Maschine mittels Maschinenbegehung und Mitarbeiterinterviews
  • Recherche der aktuellen, einschlägigen normativen und rechtlichen Rahmenbedingungen
  • Analyse und Aufzeigen von Risiken / Schwachstellen
  • Verbindliches, unterfertigtes Protokoll
  • Grundlage zur Erstellung eines Sicherheitskonzepts
  • Von Analyse bis zur sicheren Maschine: alles aus einer Hand

7. Workshop

Maschinensicherheit – worauf es ankommt

Maschinensicherheit ist ein hochkomplexes Thema. Rechtliche Erfordernisse, technisches Know-how und findige Ideen für möglichst wirtschaftliche Lösungen – wie bringt man das alles unter einen Hut? Festo weiß wie‘s geht, und gibt dieses Wissen in kundenspezifischen Workshops weiter: Trainings, die exakt auf die Bedürfnisse der Teilnehmer zugeschnitten sind, werden auf Wunsch vor Ort, als In-house- Workshops an der Maschine durchgeführt.

  • Kundenspezifische Workshops
  • Trainings direkt an der Maschine
  • Schulung durch zertifizierte Experten / Trainer

Das Thema Maschinensicherheit ist zu einer echten Herausfoderung geworden. Viele Fragen stehen im Raum. In unserer Rubrik Tom² Safety geben Ihnen unsere Safety-Experten Antworten auf brennende Fragen.

Thumbnail Thumbnail Thumbnail Thumbnail

Jetzt downloaden!

alt label

Wir haben auf mehr als 30 verschiedenen Veranstaltungen Fragen rund um das Thema Maschinensicherheit gesammelt und für Sie aufbereitet. Hier finden Sie den dritten Teil zu den Modulen Risikobeurteilung, Sicherheitskonzept, Dokumentationsprüfung, Validierung, Maschinenanalyse, sowie allgemeine Sicherheitsthemen.

alt label

Ermitteln Sie schnell und einfach den aktuellen Safety-Status Ihrer Maschinen/Anlagen. Hier finden Sie den Safety-First-Aid-Check – 7 Fragen um sicher zu sein.

* Pflichtfeld

Vielen Dank für Ihren Download

Wenn der Download nicht automatisch startet. Klicken Sie bitte auf diese/n Link/s: